OLTEN  ·  Fährweg 10  ·  CH-4600 Olten  ·  Telefon +41 (0)62 206 87 37
SOLOTHURN  ·  Gurzelngasse 14  ·  CH-4500 Solothurn  ·  Telefon +41 (0)32 623 39 56

Schielen (Strabismus)

Beschrieb

Definition: Abweichung der Blickrichtung eines Auges. Die Augen blicken normalerweise gemeinsam auf das Objekt, das wir ansehen möchten. Dazu fixieren wir mit beiden Augen einen Punkt. Weicht nun ein Auge von dieser Blickrichtung ab, so spricht man von einer Schielstellung.

Ein Schielen kann prinzipiell in jedem Lebensalter auftreten. Bei Kindern kann es unbehandelt zur Ursache für eine bleibende Sehschwäche (Amblyopie) werden, da der Seheindruck des schielenden Auges unterdrückt wird.

Da Erwachsene mit sonst gesunden Augen in der Regel die Fähigkeit ein Bild zu unterdrücken nicht haben und somit das gleiche Objekt an 2 verschiedenen Stellen im Raum gesehen wird, entstehen Doppelbilder. Die Ursachen des Schielens im Erwachsenenalter sind sehr vielfältig, oft handelt es sich um einfache Funktionsstörungen, die mit geeigneten Therapiemethoden (Brillen/ Operation) behandelt werden können. Im Gegensatz dazu kann ein Lähmungsschielen ein erstes Symptom ernsthafter Erkrankungen sein (Diabetes/Hirnschlag/ Hirnstreifung/ Hirntumoren etc.).

 

Verhalten

Bei Kindern ist eine frühzeitige Behandlung wegen der Amblyopiegefahr unbedingt notwendig. Bei Erstauftreten eines Schielens im Erwachsenenalter müssen ernsthafte Krankheiten als Ursache ausgeschlossen werden. Auch ein kosmetisch störendes Schielen kann behandelt werden (eventuell Operation). Eine Konsultation beim Augenarzt und bei einer Orthoptistin (Sehschule) wird beim Schielen dringend empfohlen.